Bietregeln

Ausrufpreis Steigerungssprung
Bis Euro 100 Euro 5
Euro 100 bis 200 Euro 10
Euro 200 bis 500 Euro 20
über Euro 500 Euro 50
  1. Interessenten, die an der Auktion mitbieten möchten, füllen am Empfang ein Formular mit Ihren Namen und Ihrer Anschrift aus und weisen sich mit gültigen Personalpapieren (Personalausweis, Führerschein etc.) aus, sofern sie dem Veranstalter vorher nicht auf andere Weise schriftlich bekannt wurden. Dann wird ihnen eine Bieternummer zugeteilt.
  2. Bieter, die am Tag der Auktion nicht selbst mitbieten können, haben die Möglichkeit, eine Person zum Mitbieten zu bevollmächtigen. Hierzu ist eine schriftliche Vollmacht notwendig. Ferngebote sind grundsätzlich möglich.
  3. Die einzelnen Lots werden in der Regel zu den im Katalog genannten Wert ausgerufen, sofern keine höheren schriftliche Gebote vorliegen.
  4. Es wird in folgenden Sprüngen gesteigert (alle Angaben in Euro):
  5. Wer zu dem vom Auktionator ausgerufenen Gebot ersteigern möchte, wird gebeten, seine Bieternummer deutlich hochzuhalten. Handzeichen können nicht akzeptiert werden.
  6. Der Zuschlag erfolgt nach dreimaligem Ausruf des Höchstgebots an den Meistbietenden.
  7. Nach der Auktion sind die Bieternummern an der Kasse abzugeben.
  8. Interessenten können bis 10 Tage nach der Auktion nicht versteigerte Lots zum angegebenen Mindestausrufpreis erstehen. Auch in diesem Nachverkauf gelten die vorstehenden Auktionsbedingunge
  9. Stand: Mai 2012

Allgemeine Geschäftsbedingungen dieses Online-Shops

Mit freundlicher Unterstützung durch